Drucken

Chorwerk probt an der frischen Luft

Das gefährlichste Hobby der Welt kann jetzt unter strengen Auflagen wieder stattfinden: Chorwerk probt, und zwar im Freien – mit nötigem Sicherheitsabstand, Zugangsprotokollen und jeder Menge Desinfektionsmittel. Auch der weite Abstand zu Dirigentin Julia Funk-Balzer wird strikt beachtet. „Klingt gar nicht schlecht“, stellten die Chorwerker auf dem Schulhof der Hainbuchenschule einhellig fest. Und Spaß machte es auch nach der langen gesanglichen Abstinenz. Bei bisher zwei Freiluftproben übten die Aktiven bezeichnenderweise unter anderem „Wunder gescheh’n“ von Nena.

 

Chorwerk singt im Freien

Infos zu Chorwerkprobe immer donnerstags ab 18.30 Uhr auf www.chorwerk-hagenbach.de und Facebook. Fragen beantwortet Uli Steinmann, 07273 2815, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!